15.04.2018
talks
Die Russischsprachigen in der deutschen Politik. Panels auf dem Festival
Erinnerungskultur in Russland und Polen, Autoritarismus in Europa, innovative Ansätze der Zivilgesellschaft sowie die Rolle der Minderheiten in der deutschen Politik - darüber diskutierten wir mit den Experten und Expertinnen auf dem ersten Red Square Festival.
Zwischen Politikverdrossenheit und Protest. Die Russischsprachigen in der deutschen Politik

Oleg Friesen | Blogger, Hamburg
Medina Schaubert | Vision e.V., CDU Berlin Marzahn-Hellersdorf
Alexej Boris | Kabarettist, Stuttgart
Moderation: Victor Ostrovsky | Bundesverband russischsprachiger Eltern, Köln

Der Zweite Weltkrieg im Europäischen Gedenken

Ivan Kurilla | Europäische Universität, Sankt-Petersburg
Zofia Wóycicka | Zentrum für Historische Forschung Berlin
Christoph Meißner | Deutsch-Russisches Museum Berlin
Ekaterina Makhotina | Universität Bonn
Moderatorin: Аnke Giesen | Memorial Berlin

Populismus und Nationalismus in Russland, Deutschland und Osteuropa

Bartosch Dudek | Leiter der polnischen Redaktion Deutsche Welle, Bonn
Wilfried Jilge | Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V., Berlin
Mikhail Fishman | Journalist, Moskau
Aleksandr Morozov | Boris-Nemzow-Zentrum für Russlandforschung, Prag
Moderatorin: Gesine Dornblüth | Journalistin, Berlin

Social Entrepreneurship in Belarus, Ukraine, Russland und Deutschland. Verortung, Innovation, Ökosysteme

Social Entrepreneurs | Berlin, Moskau, Minsk, Odessa, Kiew
Moderatorin: Zoya Lukyanova | MitOst