Mockumentary 2020 Verlassenes Land / 2020 Безлюдна Країна
Ukraine 2020. Nach der Öffnung der Grenzen verlassen fast alle Einwohner innerhalb weniger Tage das Land. Nach einigen Wochen gibt es nur noch wenige Personen im Land, die der Protagonist finden möchte. Ein Regisseur aus Kanada mit ukrainischen Wurzeln reist in die Ukraine und versucht in Interviews mit den letzten Einwohnern eine Erklärung dafür zu finden, warum das Land mit 40 Millionen Einwohnern plötzlich leer ist.
Der junge Regisseur Kornei Gritsyuk gehört zur Generation der neuen ukrainischen Filmschule. Der Film ist eine Parodie auf einen Dokumentarfilm, der auf einer fiktiven Geschichte basiert. "2020 Verlassenes Land" (70', Ukraine 2018, Ukrainisch/Russisch mit englischen Untertiteln) wurde 2019 auf europäischen Filmfestivals sowie in Filmclubs präsentiert und lädt erneut zu einer Diskussion über die moderne Ukraine und Europa mit Präsenz des Regisseurs ein.

Das Festival-Team beobachtet täglich die aktuelle Situation mit dem Coronavirus in Berlin und der Welt. Wir wissen nicht, wie sich die Situation weiterentwickeln wird. Wir lassen uns von Regierungsentscheidungen und Empfehlungen der Virologen leiten. Bis zum 20. April können wir genau sagen, ob das Festival und die Filmvorführungen stattfinden oder ob das Datum sowie das Programm geändert werden.

Das Filmprogramm des Festivals findet in Zusammenarbeit mit dem Filmrauschpalast statt. Die Präsentation des Films von Kornei Gritsyuk wird in Kooperation mit dem Ukrainischen Kinoklub in Berlin vorbereitet. Sie können die Highlights des Festivalprogramms auf der Website ansehen.